Kopieren, Verschieben, Verknüpfung erstellen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Montag, den 16. November 2009 um 09:18 Uhr

Wenn Sie ein Objekt aus einem Ordner in einen anderen bewegen (die Datei mit Links anklicken, die linke Maustaste gedrückt halten und die Datei an den gewünschten Ort "ziehen". Dieser Vorgang wird "Drag & Drop" genannt.), erscheint es oft willkürlich, ob die Datei verschoben oder kopiert, vielleicht sogar nur eine Verknüpfung erstellt wird. Willkürlich ist diese Vorgang zwar nicht, denn Windows folgt festgesetzten Regeln. So wird eine Datei z.B. verschoben, solange sie von einem Order zu einem anderen auf dem selben Laufwerk bewegt wird. Befinden sich die Ordner auf unterschiedlichen Laufwerken, so kopiert Windows. Für Netzlaufwerke gelten wieder andere Regeln usw.. Dennoch ist es oftmals nicht sofort ersichtlich, was passiert. Oder doch? Wenn man genau hinschaut, ist es sehr wohl ersichtlich! Windows blendet neben dem Mauszeiger ein kleines "+" Symbol in einem Kästchen ein, wenn die Datei kopiert werden würde. Es erscheint solange, wie Sie die Mautaste gedrückt halten. Würde eine Verknüofung entstehen, so zeigt Windows neben dem Mauszeiger den kleinen Pfeil an, mit dem auch sonstige Verknüpfungen gekennzeichnet sind. Würde die Datei verschoben werden, sobald Sie die Maustaste loslassen, so sehen sie nur den Mauszeiger ohne besondere Zeichen. Um das, was mit der Datei passiert, schon von Anfang an zu beinflussen, kann man sie mit der linken Maustaste markieren, dann aber mit Rechts einfach anklicken und bei gedrückter rechter Maustaste "ziehen". Sobald man die Taste losläßt, erscheint ein Menü, welches alle drei Möglichkeiten anbietet, sowie die Option, die Aktion abzubrechen ("Abbrechen"). Doch auch wenn Sie die Datei bereits mit der linken Maustaste "gezogen" haben, ist das kein Problem. Entweder drücken Sie nun [Esc] und lassen dann die Maustaste los - die Aktion wird abgebrochen. Oder sie steuern das, was mit der Datei passieren soll: Halten Sie [Shift] (Die Taste, die jeweils über den [Strg]-Tasten liegt. Sie wird auch "Umschalttaste" genannt) gedrückt, und lassen dann die Maustaste los, wird die Datei auf jeden Fall verschoben. Halten Sie stattdessen [Strg] gedrückt, so wird sie auf jeden Fall kopiert. Halten Sie [Alt] gedrückt, so wird eine Verknüpfung erstellt. Das Verwenden von [Alt] funktionierte in meinen Tests aber erst ab Windows 2000. Unter älteren Windows-Versionen führt der Weg zur Verknüpfung also nur über das direkt Benutzen der rechten Maustaste. Aber da Sie das Verschieben/Kopieren einer Datei wie oben gelesen problemlos abbrechen können, sollte dies auch kein Problem darstellen. Übrigens ändert sich das Symbol, dass neben dem Mauszeiger erscheint, auch direkt, wenn sie eine der drei genannten Tasten drücken. So haben Sie immer unter Kontrolle, was passiert!

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 20. November 2009 um 00:44 Uhr
 
© 2008 www.123computerhilfe.de