Internet Connection Sharing (ICS) PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Lexus   
Dienstag, den 17. November 2009 um 01:39 Uhr

Installation (W98): Internetverbindungsfreigabe auf dem Rechner, der ins Internet "geht" nachinstallieren, mit Hilfe der erstellten Diskette die Clients installieren.Voraussetzung: ICS (Internetverbindungsfreigabe) ist auf dem Rechner, der den Internetzugang erstellt (ICS-Host oder ICS-Gateway), installiert und die betreffenden Computer (Clients) sind im Netzwerk erreichbar.Der ICS-Host hat eine funktionierende Internetverbindung.Trotz gegenteiliger Meinungen muss meiner Erfahrung nach auf dem ICS-Host die IP-Adresse 192.168.0.1, Subnet 255.255.255.0 für die Bindung TCP/IP->ihre Netzwerkkarte vergeben werden.Die IP-Adresse für die Bindung TCP/IP->Internetverbindungsfreigabe muss automatisch bezogen werden.Auf den Clients sollte die IP-Adresse für die Bindung TCP/IP->ihre Netzwerkkarte per Hand (z.B. 192.168.0.2, Subnet 255.255.255.0 u.s.w.) vergeben werden.Wiederum trotz gegenteiliger Meinungen muss auf den Clients ein Gateway (192.168.0.1) eingestellt werden.Im Browser muss Nur wählen, wenn keine Netzwerkverbindung besteht aktiviert werden.Bei Freigabe finden Sie mehrere Einstellungen. Sie können hier die Internetverbindungsfreigabe aktivieren und das Symbol in der Taskleiste anzeigen lassen (empfehlenswert)Bei Verbindung für das Internet wählen Sie DFÜ-AdapterBei Netzwerkadapter für den Zugriff auf das Heimnetzwerk wählen Sie ihren Netzwerkadapter.Die Internetverbindung sollte sich automatisch einwählen, was aber bei installierten Programmen wie RealPlayer u. s. w. nicht empfehlenswert ist.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 20. November 2009 um 00:24 Uhr
 
© 2008 www.123computerhilfe.de