Get the Job done... PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Lexus   
Dienstag, den 17. November 2009 um 00:08 Uhr

Programme die in der Shell ablaufen, lassen sich mit STRG-Z anhalten. Die Shell uebernimmt wieder die Kontrolle, und weitere Kommandos lassen sich starten. Moechte man, dass das Programm im Hintergrund weiterlaeuft, so kann man mittels bg die Ausfuehrung fortsetzen. Das Program verhaelt sich dann so, als waehre es im Hintergrund gestartet worden, also durch anhaengen des "&" Zeichens. Soll das Kommando im Vordergrund fortgesetzt werden, so genuegt ein fg und man kann weiterarbeiten. Etwas kniffliger wird die Sache, wenn man ein zweites oder drittes Kommando anhaelt. Eine Uebersicht ueber im Hintergrund angehaltene oder laufende Programme liefert jobs Jeden Job ist eine Nummer zugeordnet. Ueber diese Nummer lassen sich selektiv Programme in den Vordergrund holen aber auch gezielt beenden. Das "kill" Kommando der Shell interpretiert Zahlen normalerweise als Prozess IDs. Durch ein vorangestelltes "%" Zeichen wird die Zahl aber als Job ID verstanden.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 20. November 2009 um 00:00 Uhr
 
© 2008 www.123computerhilfe.de