Postscriptdateien in Einzelbilder zerlegen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Lexus   
Montag, den 16. November 2009 um 23:31 Uhr
Hat man eine Postscriptdatei und moechte diese in Grafikdateien wandeln - zum Beispiel um sie auf einem anderen Rechner auszudrucken, auf dem kein Ghostscript installiert ist, so kann man Ghostscript anweisen entsprechende Dateien zu produzieren. Im einfachsten Fall genuegt ein gs -sDEVICE=pcxmono -sOutputFile=bild.pcx Datei.ps um eine Seite zu rendern. Enthaelt die PS Datei mehr als eine Seite, so erzeugt gs -dNOPAUSE -sDEVICE=pcxmono -sOutputFile=bild%d.pcx Datei.ps fuer jede Seite eine eigene Datei (bild1.pcx bis bildN.pcx). Der Parameter NOPAUSE sorgt dafuer, dass nicht jede Seite mit Return bestaetigt werden muss. Die Bilder haben eine Aufloesung von 72 DPI. Die gewuensche Aufloesung kann man aber mittels "-r" einstellen. Soll die Konvertierung voellig ohne Usereingaben erfolgen, zum Beispiel in einem Script, so sieht die Zeile folgendermassen aus: gs -dNOPAUSE -dBATCH -r300 -sDEVICE=pcxmono - sOutputFile=bild%d.pcx Datei.ps Hier mit einer Aufloesung von 300 DPI und ohne jegliche Interaktion.
Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 19. November 2009 um 23:55 Uhr
 
© 2008 www.123computerhilfe.de