Immer notwendig - PC-Komponenten im Überblick PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Lexus   
Donnerstag, den 14. Januar 2010 um 22:47 Uhr

Egal ob Sie 1000 Euro oder 3000 Euro für Ihren neuen Computer ausgeben wollen: Die grundlegenden Komponenten des Rechners sind immer die gleichen. Abhängig vom Geldbeutel bekommen Sie nicht nur die schnells­ten Komponenten, sondern auch einen sinnvoll zusammengestellten PC. So muss ein stabiler, zuverlässiger Rechner nicht teuer sein - der Preis für die Grundkomponenten ist eigentlich immer konstant. So kostet ein vernünf­tiges Gehäuse samt Netzteil immer so um die 70 Euro, für eine zeitgemäße Festplatte sind ebenfalls zwischen 70 und 80 Euro fällig. Lediglich beim Ar­beitsspeicher und Prozessor gibt es oft Tagespreise - die Preisangaben im Bericht sagen also nur aus, was Sie in etwa kalkulieren müssen, um einen vernünftigen PC zu bekommen.

Bevor Sie zum Händler gehen oder im Internet einen Rechner bestellen, brauchen Sie erst einmal Informationen darüber, welche Komponenten ei­gentlich in die Maschine kommen sollen und welche wirklich gebraucht werden. Bei den Basis-Komponenten können Sie so gut wie nichts falsch machen, hier können Sie getrost nur auf den Preis schauen und das für Sie günstigste Angebot nutzen. Es sind immer rund 250 Euro für die Basisaus­stattung eines jeden PCs fällig - hier können Sie nur marginal Geld ein­sparen, unabhängig vom Anbieter. Natürlich können Sie eine Megabillig-Maus für 5 Euro oder eine Tastatur für 10 Euro auswählen - doch Sie soll­ten aus Gründen der Ergonomie darauf verzichten. Die PC-Grundausstat­tung schaut folgendermaßen aus.

 Insgesamt rd. 250 Euro sind also für die Basisausstattung notwendig, bevor Sie die weiteren Komponenten auswählen. Es gibt demnach eine klare He­rangehensweise beim Zusammenstellen eines idealen PC-Systems. So kör­nen Sie auch nachprüfen, ob sich unter Umständen auch die Anschaffung eines Komplett-Systems mit den gewünschten Komponenten lohnt oder ob Sie lieber den PC selbst zusammenbauen wollen. Viele Anbieter bieten im Online-Shop-System, mit dem Sie im Handumdrehen Ihren PC zusammenstellen können. Der Anbieter Reichelt Elektronik (www.reichelt.de) dies besonders einfach:

Ist die Basis eines PCs zusammengestellt, dann können Sie die weiteren Komponenten auswählen. Es fehlen die Grafikkarte, Mainboard und Prozesse* Soundkarte und weitere optionale Steckkarten, die zusätzliche Funktionen den PC bringen.

 

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 14. Januar 2010 um 22:54 Uhr
 
© 2008 www.123computerhilfe.de